Scooter Summer Jam fällt aus !!!

Posted by admin on Donnerstag Jun 17, 2010 Under Runs / Treffen

Hi Leute,
ich habe hier leider nur schlechte Nachrichten für euch.
Der Scooter Summer Jam muß dieses Jahr leider ausfallen. Am Anfang
bekamen wir nur keine Genehmigung für den Cross und keine für die
Straßensperrung zur Quartermeile. So wäre es dann ein sehr abgespecktes
Treffen geworden. Nun legt uns die Stadt auch noch andere Steine in den
Weg. Wir sind zu dem schweren Entschluß gekommen dieses Jahr keinen Run
zu machen und versuchen für´s nächste alles wieder zu klären. Evtl dann
halt mit einer neuen Location.
Wünschen euch noch ne Bullen- und Unfallfreie Saison und
den anderen Clubs mehr Glück bei ihren Treffen.
Wir werden uns bestimmt auf dem ein oder anderen sehen.

Tags : , , | 11 comments

20-jährigen Jubiläumsrun vom Speed Breed S.C.

Posted by admin on Donnerstag Mai 20, 2010 Under Runs / Treffen

Am Freitag, 07.05. ging`s um 17:00 zum 20-jährigen Jubiläumsrun vom Speed Breed S.C. Nürnberg nach Tschechien. Die ca. 10 Hütten am Platz „CAMP KAROLINA“ in Brod nad Tichou wurden komplett vom Speed Breed S.C. für befreundete Clubs angemietet. Wir (Elske aus Nürnberg, „Ralle“ vom Lowrider SC und von unserem Club Nick & Tommy) waren in einem Camperwohnmobil mit Terrasse am Platz untergebracht.  Die komplette erstklassige Verpflegung zu wirklich fairen Preisen wurde von den Leuten vom Campingplatz abgewickelt.  So konnten sich die Jungs vom Speed Breed S.C. perfekt um ihre Gäste kümmern. Das geschätzte Durchschnittsalter lag irgendwo bei 35 rum. Das machte den Run umso interessanter, da man endlich mal mit paar „Urgesteinen“ der Scooterszene einen trinken konnte.  Unter anderem waren so namenhafte Clubs wie Welfen RK Braunschweig, Kulturbanausen RK Rheinland, Vespenplüsch Linz, Sly Vultures, etc … am Platz Am ersten Abend waren geschätzte 150 Rollerfahrer trotz eisigem Wetter angereist. Mit alten und neuen Freunden (Solidgold Scooterists Schwabach, Sittenstrolche RC Schwabach, Pacemakers SC Deggendorf, … und natürlich den Gastgebern und vielen anderen) haben wir bis ca 2:30 die 500 Liter Freibier vernichtet. Die Nacht war mit knapp über null Grad trotz Alkoholspiegel extrem zapfig. Trotzdem endete der Nighter erst in der Früh als die ersten schon fast wieder aufgestanden sind. Ich habe keine Ahnung wen die Speed Breed`ler dem Wettergott geopfert haben …. Auf jeden Fall schien den ganzen Samstag die Sonne … und es war wohl eine Jungfrau weniger auf dem Platz. Wir haben uns tagsüber die Zeit mit extrem lustigen Geschichten der Deggendorfer Pacemaker Jungs, Würfelspielen oder einfachem Chillen vertrieben. Manche sind aufgestanden und haben dann gleich weitergemacht, wo sie aufgehört haben und sich dem leckeren tschechischen Alkohol hergegeben, die anderen haben einfach nur den Rausch ausgeschlafen. Am Abend fanden wir dann in der zentralen Hütte am Platz einen Schwedenofen, der uns dann ein paar gesellige Stunden mit einer Gruppe älterer Tschechen bot, die ihren Unabhängingkeitstag mit Volksliedern feierten. Unser Nick durfte dann als Dolmetscher fungieren und den Anwesenden die Verständigung vereinfachen. Anstatt irgendwelche sinnlosen Feindseligkeiten zwischen den Anwesenden zu suchen, haben wir gemeinsam mit den Tschechen rumgegrölt und hierbei verdammt viel Spaß gehabt. Hier merkt man auch die Österreichische Lernfähigkeit nach ca. 2% Promille. Die konnten fast alle Lieder mit Dialekt nachsingen. Bewundernswert ;-)) Die zwei Jugendlichen, die ausgeschenkten, hatten wohl den Bierumsatz und Trinkgeld ihres Lebens ;-) Um 23:00 haben sich dann viele verabschiedet – Dank der 0,0 Promille, die auf den tschechischen Straßen gelten.

Danke an die Jungs vom Speed Breed S.C. Nürnberg für die gelungene Feier

und Glückwunsch zum Jubiläum !

Tags : , | 29 comments

Augsburger Anrollern

Posted by admin on Samstag Mai 1, 2010 Under Runs / Treffen

Am 17. April starteten kurz nach 9 Uhr am Ofenwerk sechs Leute (Jochen, Andy, Nick, Christl, Marc und Rainer), um den Corso des Augsburger Anrollerns noch um eine Nürn-/Vorarlberger/Österreichische Komponente zu verstärken. Für die 160 Kilometer abseits der B2 waren mit Rauch- und Pinkelpausen 4 Std. veranschlagt. Bei Thannhausen rauchte dann leider Jochens Lammy ab (wie sich herausstellte war ein Kolbenring gebrochen). Eine Stunde Fehlersuche, 2 Stunden Mittagessen in einer sehr netten Wirtschaft und Warten auf die “gelben Engel” Christoph und Christian mit Andys VNA als Ersatzroller für Jochen. Die Weiterfahrt zog sich irgendwie unglaublich in die Länge, wir waren der fast originalen VNA wegen auch etwas langsamer unterwegs, vielleicht waren es auch zuviele Rauchpausen und kurz vor Augsburg (Marc hatte sich derweilen Richtung Vorarlberg verabschiedet) dann auch nochmals Rumsteh-Phasen an einer Tanke und bereits in Augsburg zum Pulloverkaufen, Geld abheben, irgendwelchen anderen Rollerfahrern beim Schrauben zusehen und Einchecken ins Hostel. Jedenfalls waren wir erst um 18:00 Uhr (!) am Rollerkö – das Anrollern längst vorbei -, wo wir aber doch noch ganz herzlich von einigen Augsburgern begrüßt wurden. Nach leckeren Burgern in der Haifischbar wieder zum Hostel, um geplant so halbzehn/zehn Uhr wieder in die Haifischbar zum Nighter aufzubrechen. Letztlich wurde daraus eher zwölf bis ein Uhr, aus Gründen, auf die ich gar nicht näher eingehen mag. Der Nighter in der gestopft vollen Haifischbar machte Laune mit guter Musik und ausgelassen abfeiernden Rollerfahrern, auch wenn die Luft innen zum Schneiden war. Schätzungsweise waren wir dann gegen halb vier wieder im Hostel. Der Plan für ein Frühstück in einem netten Cafe in der Augsburger Innenstadt am Sonntag vormittag wurde dann von Andys wegen zu fetter Bedüsung und demzufolge zugerotzter Kerze nicht startender PX begraben. Bei der nächsten Ausfahrt wird vorher kontrolliert, ob jeder eine Ersatzkerze dabei hat! Erst der Mann vom ADAC brachte die Kerze mit Drahrbürste und Bunsenbrenner wieder zum funken. Irgendwann so um elf Uhr rum ging es dann Richtung Nürnberg, diesmal auf der B2. Nach Kaffee in einer Tanke bei Meitingen trennte sich Nick von uns, in der Hoffnung schneller und weiterhin auf der langweiligen, vierspurigen B2 daheim zu sein, während die anderen eher gemütlich auf gewöhnlichen Landstraßen fahren wollten, wobei es letztlich dann auch bei der B2 blieb. Erst kurz vor Roth wichen wir auf kleinere Staatsstraßen über Georgensgmünd nach Schwabach aus.
Am Ortseingang von Schwabach fiel dann Christls Smallframe mit vermutlich platter Kupplung aus und von Nick lief eine SMS mit der Nachricht, daß er bei Roth mit einem Platten liegengeblieben sei, auf. Das war dann wohl Absicht von dem Schlitzohr im Himmel oben, damit sich der zweite Einsatz von Christoph auch wirklich lohnen möge. Während Christl noch auf den “gelben Engel” wartete, fuhren Jochen, Andy und ich weiter nach Nürnberg und wie man im GSF liest, kamen wohl auch alle irgendwie noch zu Hause an.
Trotz aller Widrigkeiten hat es Spaß gemacht und nächstes Jahr sollte es dann mal mit dem Augsburger Anrollern klappen, es waren dort 160 Roller am Start!

Tags : , , | Comments Off

Scooter Summer Jam 2009

Posted by Jochen on Montag Aug 24, 2009 Under Runs / Treffen

Bereits zum 3. Mal hießt es am Demlinger Steibruch bei Großmehring/Ingolstadt
Gentlemen please start your engine
Der Scooter Summer Jam ist in seinem dritten Jahr zu einem festen Bestandteil und Treffen in der Roller-Szene geworden.
Mit mehr als 350 Besuchern und Blechrollern war der Run bei strahlendem Sonnenschein wieder ein voller Erfolg für alle Fans des klassischen Roller.
Das Rahmenprogramm ließ auch in diesem Jahr keine Wünsche offen. Der Hauptakt „ das Roller Cross-Rennen“ startete mit einem Starterfeld von knapp 20 Fahrern am frühen Nachmittag. Hier hat sich in den letzten Jahren nicht nur bei der Optimierung der Cross-Roller sondern auch fahrerisch viel getan: so ein Teilnehmer. Es wurde hart gekämpft und schnell gefahren. So konnte in diesem Jahr der Thron der Großmehringer Bergschrauber erstmalig erobert werden. Platz 1 geht an „Schindluder“ alias Alex nach Augsburg, der im kommenden Jahr seinen Titel um jeden Preis wieder verteidigen will.
Der nächste Programmpunkt „Roller Quatermile-Rennen“ hatte ebenso viele Teilnehmer und begeisterte Zuschauer. So kam selbst die Polizei auf eine Stippvisite vorbei, um die schnellsten Roller zu bewundern. Die Rennen wurden in drei Klassen gefahren und waren hart umkämpft.
Nach einem gediegenen Corso war das Abendprogramm an der Reihe. Durch einen neuen Rekord bei den Übernachtungen der Besucher und Teilnehmer war das Zelt am Abend voll und alles wartete gespannt auf den Hauptakt um 24:00 Uhr. Die Stripshow die alle zu sehen bekamen suchte ihres gleichen… man hörte aus jeder Ecke: „Volles Programm“ und so mancher wünschte sich mit auf der Bühne zu stehen. Die Party mit DJ Mike von den Höllenteufeln ging bis in die frühen Morgenstunden und so mancher fand vor dem gemeinsamen Frühstück sein Zelt nicht. Das Resümee: Viel Spaß, Viel Aktion, heiße Reifen und Kurven und vor allem machte der Scooter Summer Jam seinem Namen wieder alle Ehre mit traumhaftem Wetter und Leuten aus und um die Szene. Wir als Veranstalter wollen das in jedem Fall im kommenden Jahr fortsetzen… Wir freuen uns drauf und auf Euch.
Hier gibt es ein paar Bilder + Video´s, Dank an die Photografen.

Tags : , | 139 comments

2 neue/alte Jungs

Posted by admin on Dienstag Aug 4, 2009 Under Club News

Voll-Member

Anwärter

jurgen-vollmember Der SolidGold Ingolstadt
begrüßt Jürgen, der
nach 13 Monaten,
seine Anwärterschaft
hinter sich hat und jetzt
ein vollwertiges Mitglied
unseres Club ist.
Artikel neue Jungs Noch dazu haben wir
einen neuen Anwärter.
Heiko ist ein Rollerfahrerder,
der den Norden der Republik
lange Jahre unsicher
machte. Wegen dem
Job kam er mit Kind und
Kegel nach Bayern und war
mit uns schon auf einigen
Events unterwegs. Weil er
ein cooler Hund ist und super zu uns paßt, boten wir ihm
die Anwärterschaft an.
Tags : , | 19 comments